Zwetschgenmarmelade

Ich teile ein Rezept mit euch, wie man es nicht so oft findet und das mache ich auf deutsch, denn es ist einfach typisch für den Südwesten von Deutschland. Das geht einfach nicht auf englisch ,-) Es ist eine Zwetschgenmarmelade oder Pflaumenmus, wie man es im Südwesten von Deutschland kennt. Das Besondere daran sind die Gewürze, die man unbedingt dafür verwenden muss, nämlich Anis, Zimt und Vanille, was sich wunderbar mit dem Zwetschgengeschmack ergänzt. Und wahrscheinlich auch die überdurchschnittlich lange Dauer der Zubereitung...

Zutatenliste

  • 1,5 kg Zwetschgen
  • 750 gr Zucker & 1 Päckchen Gel-Vit oder 750 Gr Gelierzucker 1:2
  • 1 Stange Zimt, Mark einer Vanilleschote oder 2 Päckchen Bourbon Vanille Zucker, 1-2 Anissterne
  • 1 Päckchen Zitronensäure (z.B. von Dr. Oetker)

Zubereitung

Die Zwetschgen waschen, halbieren und Stein entfernen. Danach kommen sie in einen grossen Topf und werden mit dem Zucker, Gel-Vit, Gewürzen und Zitronensäure bedeckt. Mehrmals gut mischen und so bleibt die Mischung für 24 h stehen. immer wieder umrühren.
Der Zucker verbindet sich nun mit dem Saft der Zwetschgen.
 

Nach etwa 24 Stunden werden die Zwetschgen, die sich nun gut mit den Gewürzen verbunden haben, püriert und zur Marmelade eingekocht. Es empfiehlt sich, die Gläser, in die ihr die Marmelade abfüllen wollt, vorzubereiten. Dafür werden die gespülten Gläser mit kochendem Wasser übergossen, die Deckel ebenfalls und dann kopfüber auf ein Handtuch oder ein sauberes Abtropfsieb gestellt. Dies ist wichtig, um die Haltbarkeit der Marmelade zu gewährleisten. 

 
 
IMG_7191.JPG
 
IMG_7091.JPG
 

 

Die Masse wird für mehrere Stunden (ja, Stunden) auf kleiner Hitze aufgekocht und immer wieder vom Topfboden mit einem Holzkochlöffel gerührt, damit sie nicht anbrennt.
Wenn die Festigkeit für dich stimmt, wird die Marmelade nun kochend heiss in die sauberen und trockenen Gläser gefüllt, sofort mit einem Deckel verschlossen und dann mit dem Deckel nach unten für ein paar Minuten gelagert.
Danach könnt ihr die Gläser wieder umdrehen und für mehrere Stunden abkühlen lassen. Die Marmelade ist sicher für ein Jahr haltbar, am besten wird sie dunkel und kühl gelagert.

 

Ich beschrifte die Gläser am liebsten mit meinem Dymo Beschriftungsgerät, das ist schön retro, lässt sich aber auch im Anschluss sehr gut von den Gläsern entfernen.

Enjoy und gibt mal ein Feedback ;-) ich freu mich darauf
Yours, Zazie xx